DAS PARADIES IST WEIBLICH

Ständig reden wir vom Patriarchat. Was es verantwortet, zerstört und verhindert. Doch was genau würde sich verändern, wenn tatsächlich Frauen unser Leben regeln? Wäre die Welt eine gerechtere, liebevollere, bessere? In 20 Originalbeiträgen gehen deutschsprachige Autor:innen diesen Fragen auf den Grund und beleuchten mal literarisch, mal essayistisch zahlreiche Lebensbereiche: die Familie, den Beruf, die Erziehung, den Journalismus, aber auch die Namensgebung oder die Superheld:innen in Comics. Die Texte sind hoffnungsvoll, ratlos, sie kehren um, sie überspitzen, überhöhen, sie dekonstruieren, aber sie zeigen in ihrer unglaublichen Bandbreite vor allem eines: Wir befinden uns gerade im Umbruch.

»Es geht nicht um das Umkehren von Hierarchien, sondern um das Infragestellen derselben.« Mithu Sanyal

Mit Texten von: Shida Bazyar, Mareike Fallwickl, Linus Giese, Kübra Gümüşay, Simone Hirth, Gertraud Klemm, Julia Korbik, Miku Sophie Kühmel, Kristof Magnusson, Nicolas Mahler, Barbara Rieger, Emilia Roig, Jaroslav Rudiš, Mithu Sanyal, Tonio Schachinger, Margit Schreiner, Anke Stelling, Sophia Süßmilch, Philipp Winkler und Feridun Zaimoglu

Hardcover, 224 Seiten
ISBN: 978-3-0369-5870-5
Kein & Aber Verlag, 22. Februar 2022



PRESSESTIMMEN

»[Die Autor*innen dieses Bandes] beschäftigen sich nicht mehr mit dem, was falsch läuft, sondern wofür feministisch denkende Menschen kämpfen. Eine gelungene Flucht aus dem männerdominierten Alltag.« SPIEGEL Start

»Die Zusammenstellung ist ein vielstimmiger Chor, in dem jeder Ton sitzt.« Christa Nebenführ, Buchkultur

»Spannender Ansatz!« Melanie Zingl & Nina Horcher, Woman

»Ein schmaler Sammelband zu einem fantastischen Thema [...] lehrreich und unterhaltsam.« Barbara Tóth, Falter

»Wie konstruktiv Raichs Wut tatsächlich ist, zeigt sich nicht nur im Endprodukt, sondern auch in ihrer Herangehensweise.« Christine Mayrhofer, Die Presse Schaufenster

»Die 20 Texte sind so verschieden wie ihre Autor:innen. Lesenswert, anregend und klug.« SWR2

»Tapfere Ausblicke in eine weiblichere Zukunft. Das von Tanja Raich herausgegebene Buch ist ein facettenreiches Teleskop dazu.« Monopol

»Es gibt essayistisches, aber auch die, die das Thema wissenschaftlich untermauern wollen, haben Freude daran. Man hat Spaß beim Lesen, es gibt viele sehr interessante Varianten.« Rotraud Schöberl, Puls4

»Eine kurzweilige wie abwechslungsreiche Auseinandersetzung mit dem Thema.« Oberösterreichische Nachrichten